Elektroauto zuhause Laden – das sollten Sie bedenken!

Elektroauto Wallbox KEBA

Das Elektroauto zuhause Laden zu können ist einer der entscheidenden Vorteile gegenüber dem Tanken eines Autos mit Verbrennungsmotor. Wir möchten Ihnen in diesem Blogbeitrag aufzeigen wie einfach das Laden Zuhause sein kann und Sie mit den wichtigsten Begriffen vertraut machen.

In diesem Blogartikel zum Thema „Elektroauto zuhause Laden“ informieren wir Sie über folgende Themen:

  • Wie kann ich mein Elektroauto Zuhause aufladen?
  • Wallbox: Was ist das und was sollte ich bei der Beschaffung beachten?
  • KfW Förderprogramm: „Ladestationen für Elektroautos – Wohngebäude“ (440)

Wie kann ich mein Elektroauto Zuhause aufladen?


Beim Kauf eines reinen Elektroautos, auch als batterie-elektrisches Fahrzeug (BEV) bezeichnet oder eines Plug-in-Hybrid-Elektrofahrzeuges (PHEV) wird von den meisten Herstellern ein Ladekabel mitgeliefert mit dem Sie an einer Haushaltssteckdose (Schuko-Stecker) aufladen können. Bei dieser Variante handelt es sich aber eher um eine Art “Notlösung” um eine komplette Entladung des Elektroauto-Batterie zu vermeiden oder ein paar Prozent in den Akku zu laden.

Wallbox Pulsar Plus Ladestation Elektroauto
Wallbox Pulsar Plus EV-Ladestation erhältlich über e-zoomed

Diese Art der Ladung sollte keine Dauerlösung sein, da die meisten Haushaltssteckdosen nicht für die Dauerlast der Ladung eines Elektroautos ausgelegt. Zumal die Ladung, je nach Autotyp zwischen 6 bis 20 Stunden dauern kann, da die Ladeleistung nur bis zu 2,3 kW (Kilowatt) beträgt.
Auch der ADAC (Allgemeine Deutsche Automobil-Club e. V.) rät: “Eine Wallbox ist die sicherste, schnellste und komfortabelste Lademöglichkeit zu Hause” (Quelle: ADAC.de, 04.03.2021 “Wallbox: Elektroauto-Ladestation für zu Hause – Die wichtigsten Tipps”)

Wir von e-zoomed empfehlen Ihnen die fachgerechte Installation einer professionellen Hausladestation – auch Wallbox genannt- zum Aufladen Ihres Elektrofahrzeuges!


Wallbox: Was ist das und was sollte ich bei der Beschaffung beachten?


Der Begriff „Wallbox“ ist den meisten Elektromobilitsten bzw. zukünftigen Besitzern von Elektroautos ein Begriff. Hierbei handelt es sich um eine Ladestation, die für den privaten Gebrauch genutzt wird. Die Ladeleistungen können von 3,7 kW bis 22 kW variieren. Einige Wallboxen haben auch intelligentes Lademanagement. Dies steuert die Ladungen und erlaubt zum Beispiel nur dann zu laden, wenn Strom über die Photovoltaikanlage – umgangssprachlich auch als “Solaranlage” bezeichnet – produziert wird, oder genügend Strom im hauseigenen Speicher verfügbar ist.

Wallbox Elektroauto Ladestation
Wallbox Elektroauto Ladestation (Quelle: Wallbox)

Bevor Sie sich eine Wallbox kaufen sollten Sie folgende Punkte beachten:


  • Ladeleistung: Wie hoch ist die Ladeleistung meines Elektroautos?
    Wenn Ihr Elektroauto nur mit maximal 11kW laden kann, macht es dann Sinn, eine Wallbox mit einer Ladeleistung von 22 kW zu installieren?
  • Steckersystem: Welchen Ladestecker hat mein Elektroauto?
    In Deutschland verfügen die meisten Elektrofahrzeuge über einen Typ 2 Stecker
  • Energiemanagement: Ist eventuell eine Photovoltaikanlage vorhanden oder geplant, sollte man eine Wallbox mit intelligenter Steuerung wählen.
Elektroauto Ladestationen für Zuhause Myenergi Zappi
Elektroauto Ladestationen für Zuhause Myenergi Zappi, erhältlich über e-zoomed
  • Lastmanagement: Werden ggf. mehrere Elektroautos gleichzeitig geladen? Es gibt durchaus Wallboxen die zwei Ladepunkte anbieten.
  • Zugangsbeschränkung: Wir empfehlen die Wallbox mit einem RFID-Zugangsschutz zu sichern. Hierdurch ist sichergestellt, dass der Nutzer erkannt wird und nur mit einer Berechtigung auf die Wallbox zugriffen werden kann.
  • Installation: Ist die Installation technisch und rechtlich möglich? Hier sollte man einen Elektrofachbetrieb beauftragen, um die technischen Voraussetzungen zu prüfen und ein Angebot für den Anschluss und die Installation der Wallbox zu erstellen. Zusätzlich ist man verpflichtet alle Wallboxen mit einer Ladeleistung ab 11 kW bei örtlichen Netzbetreiber anzumelden. Dies übernimmt in der Regel auch das Installationsunternehmen.
  • Hersteller: Welcher Wallboxanbieter liefert die passende Lösung? Hierbei unterstützen wir Sie gerne und finden gemeinsam die richtige Wallbox.
  • Kosten: Welche Kosten entstehen bei der Anschaffung und der Installation? Hierbei bieten wir Ihnen gerne unsere Unterstützung an. Wir empfehlen Ihnen, den Kauf Ihrer Wallbox und die fachgerechte Installation durch unseren e-zoomed Service aus einer Hand durchführen zu lassen. Folgen Sie einfach diesem Link für eine Anfrage.
Elektroauto Wallbox KEBA
Elektroauto Ladestationen von KEBA, erhältlich über e-zoomed

Förderprogramm: „Ladestationen für Elektroautos – Wohngebäude“ (440) der KfW


Um auch zu Hause gut und schneller Laden zu können werden durch Bund und Länder immer mehr Förderprogramme für heimische Ladestationen ins Leben gerufen. Derzeit bietet die staatliche Förderbank KfW (Kreditanstalt für Wiederaufbau) mit dem Förderprogramm „Ladestationen für Elektroautos – Wohngebäude“ (440) eine gute Möglichkeit sich den Kauf und die Installation einer Ladestation für zu Hause fördern zu lassen.


Die wichtigsten Fakten in Kürze


  • Zuschuss von 900 Euro pro Ladepunkt
  • Für Ladestationen an privat genutzten Stellplätzen von Wohngebäuden
  • Für Eigentümer und Wohnungseigentümer­gemein­schaften, für Mieter und Vermieter
  • die Ladestation muss sich auf der Förderfähigen Liste der KfW befinden
  • der Strom für die Ladestation muss zu 100 Prozent aus erneuerbaren Energien kommen
  • die Normalladeleistung darf maximal 11 kW betragen
  • die Ladestation muss intelligent und steuerbar sein
  • die Förderung muss erst bei der KfW beantragt und bestätigt sein, erst danach darf die Wallbox bestellt und der Elektriker beauftragt werden
  • zwischen der Beantragung und der Installation haben Sie 9 Monate Zeit das Vorhaben umzusetzen
  • Wenn die Arbeiten abgeschlossen sind und Sie die Abschlussrechnung erhalten haben, können Sie diese auf dem KfW Portal hochladen
  • Achten Sie bitte darauf, dass die Rechnung für den Kauf der Lade­station den Namen des Herstellers und des Modells enthalten muss

Beantragt werden kann die Förderung an bei der staatlichen Förderbank KfW Ladestationen für Elektroautos – Wohngebäude“ (440)

Eine Auswahl für die passenden Elektroauto Ladestationen finden Sie in unserem Blogbeitrag „Die Besten Elektroauto-Ladegeräte in Deutschland 2021“  und die Ladestationen in unserem e-zoomed Shop.

Weitere interessante Informationen zum Thema Laden eines Elektroautos finden Sie in unserem e-zoomed Blog:


Elektroauto-Ladekabel


Ladekabel Elektroauto Typ 2
Ladekabel Elektroauto Typ 2 bei e-zoomed erhältlich!

Wir bei e-zoomed bieten eine große Auswahl an hochwertigen und leistungsstarken Elektroauto-Ladekabeln (Typ 2 und Typ 1) zu besten Preisen, die sich perfekt zum Laden Ihres Elektroautos zu Hause oder an öffentlichen EV-Ladestationen eignen.


Wir möchten Sie auch dazu ermutigen, sich für den e-zoomed Newsletter auf der Homepage anzumelden. Eine großartige Möglichkeit, um über die neuesten Entwicklungen auf dem Deutschen und globalen Markt für Elektrofahrzeuge auf dem Laufenden zu bleiben. Folgen Sie uns auch auf den Social Media-Kanälen von e-zoomed Germany, darunter Twitter, Linkedin, Instagram und Facebook. Links auf der Homepage von e-zoomed Germany.


Wir von e-zoomed unterstützen Sie gerne beim Kauf Ihres nächsten grünen Autos und bei all Ihren Bedürfnissen zur Elektromobilität:



Author

Thomas

Thomas verfügt über umfassende Erfahrung in den Bereichen Innovation und Aufbau neuer Unternehmen. Er hat seine Führungsqualitäten in verschiedenen führenden globalen Organisationen unter Beweis gestellt, darunter der Mischkonzern 3M und Daimler-Benz Aerospace. Thomas hat eine starke Leidenschaft für Nachhaltigkeit und Umwelt. Er verfügt über ausgezeichnete Führungsqualitäten und hat über 15 Jahre internationale interdisziplinäre Teams geleitet. Thomas verfügt über eine erfolgreiche Erfolgsbilanz beim Aufbau und der Umsetzung neuer Geschäftsmodelle. Er ist Diplom Ingenieur für Medizintechnik und hat einen Abschluss in Betriebswirtschaft (beides in München). Nach über 25 Jahren in einer erfolgreichen Karriere in aufsteigenden Positionen bei verschiedenen international tätigen Unternehmen hat Thomas im Sommer 2019 sein eigenes Beratungsunternehmen gegründet. Schwerpunkte der Beratung umfassen die zukunftsträchtigen Themengebiete Elektromobilität und Medizintechnik. Seit Sommer 2020 ist Thomas beratend aktiv in der Elektromobilität und befasst sich mit dem Aufbau von e-zoomed Deutschland, sowie der globale Marketingleitung von e-zoomed, einer der führenden Plattformen für Elektromobilität. Thomas und Ashvin Suri (Gründer von e-zoomed.com) verbindet eine gemeinsame Zeit der vertrauensvollen Zusammenarbeit als Geschäftspartner. Ein zweites Wirkungsfeld von Thomas ist die Beratung von Medizintechnikunternehmen, die sich im Bereich Strategie, Vertrieb, Marketing und Business Development weiterentwickeln wollen. Als Berater in der Medizintechnik kann Thomas auf fundierte Erfahrungen als international tätige Führungskraft in verschiedenen leitenden Funktionen zurückgreifen. 2014 bis 2019 war er mit dem Aufbau eines neuen Medical-Geschäfts als General Manager in der ARRI Gruppe betraut und der internationalen Einführung einer echten Innovation, des ersten volldigitalen 3D Operationsmikroskops, dem ARRISCOPE. Davor war Thomas 12 Jahre für den Technologiekonzern 3M im Healthcare-Business tätig. Als Key Account Manager baute er ein neues Geschäft für die automatisierte Herstellung von vollkeramischen Zahnersatz mit auf, als regionaler Vertriebsleiter hatte er maßgeblichen Einfluss auf die Umstrukturierung und Optimierung des Vertriebs bis er dann als Marketing Operations Manger Deutschland von 2007 bis 2011 die Aufgabe, das Marketing-Team in den „Driver-Seat“ der Organisation zu bringen, erfolgreich umgesetzt hatte. Dafür wurde Thomas und sein Team mit dem Global Sales und Marketing Professionalism Award ausgezeichnet, einem der höchst anerkannten 3M Awards. Von 2011 bis 2014 war Thomas als Global Brand Manager international mit dem Aufbau und der weltweiten Einführung innovativer 3M Marken tätig. Von 1997 bis 2002 war er an dem Aufbau von 2 Start Up Unternehmen beteiligt. Inflow Dynamics AG von 1997 – 1999, die als Unternehmenszweck die Herstellung innovativen Herzimplantaten hatte und später an Boston Scientific verkauft wurden und Tecsana GmbH, von 1999 bis 2002. Als Entwicklungsingenieur arbeitet er zu Beginn seiner Karriere von 1994 bis 1997 bei Daimler-Benz Aerospace im Bereich medizinische Laser und Applikatoren und hatte im Rahmen seiner Tätigkeit mehrere Patente eingereicht.

Produkte für elektrisches Fahren kaufen

Melden Sie sich für e-zoomed Newsletter und Angebote an

Diese Website verwendet technische Cookies, um eine optimale und schnelle Navigation zu gewährleisten, und Analyse-Cookies, um Statistiken zu erstellen.
Sie können die Cookie-Richtlinie besuchen, um weitere Informationen zu erhalten oder die Verwendung aller oder einiger Cookies zu blockieren, indem Sie die Cookie-Einstellungen auswählen.
Wenn Sie Akzeptieren wählen, erteilen Sie Ihre Erlaubnis, die oben genannten Cookies zu verwenden.

Privacy Settings saved!
Privacy Settings

Wenn Sie eine Website besuchen, werden möglicherweise Informationen in Ihrem Browser gespeichert oder abgerufen, meist in Form von Cookies. Steuern Sie hier Ihre persönlichen Cookie-Dienste.

Diese Cookies sind für das Funktionieren der Website erforderlich und können in unseren Systemen nicht ausgeschaltet werden.

Zur Nutzung dieser Website verwenden wir die folgenden technisch erforderlichen Cookies
  • wordpress_test_cookie
  • wordpress_logged_in_
  • wordpress_sec

Alle Cookies ablehnen
Alle Cookies akzeptieren
0